Donnerstag, 2. Dezember 2021

Sticker Kinder-Fotoalben im Überblick



 

Hallo meine lieben Blogfollower,

in Fortsetzung von meinem letzten Post, hier noch eine kleine Übersicht über alle möglichen Kinderfotoalben mit der jeweiligen Stoffauswahl dazu.

Es ist nicht nur interessant alle Kinder Sticker Alben hier mal im Überblick zu sehen. Es fällt damit die Auswahl leichter und ich bin variabel in der Albumgröße ganz nach Wunsch. Nur dafür ist diese kleine Auflistung.

Neben den Fotoalben habe ich auch noch eine ganze Reihe Kinder-Ordner bzw. Kindergarten-Ordner in meinem Shop. Für diese anderen Formate habe ich auch die gleichen Stoffe verwendet, nur der rosa Stoff auf dem letzten Foto ist dort noch zusätzlich dazugekommen. Rosa darf bei Kindersachen natürlich nicht fehlen!

Bis zum nächsten Post...




Sonntag, 28. November 2021


Sticker Album - nachhaltige, einzigartige Weihnachtsgeschenke by Kultspecht


 
 
 
 



Hallo meine lieben Blogfollower,

jeder freut sich über ein persönliches Geschenk. Und ganz persönliche Geschenke, speziell für die Großeltern, sind nun mal Fotoalben mit Fotos von den Enkelkindern. 

Ich fertige sogenannte Retro-Fotoalben "Made in Germany", das heißt eigentlich fertige ich nur die Stoffhüllen, die dann über klassische Leinenfotoalben mit Spiralbindung übergezogen werden. Daraus ergibt sich dann ein hübsches personalisiertes Fotoalbum im Retro-Design. 

Oftmals werden solche Alben auch Sticker Album bezeichnet. Ins Deutsche übersetzt kann man vielleicht sagen, Fotoalben mit aufgenähter Applikation beziehungsweise Sticker wörtlich übersetzt bedeutet ja Aufkleber. Ich finde inzwischen immer mehr Sticker im Netz in allen Variationen und ich kann mich noch gut an die Zeit in den 70er Jahren erinnern, wo wir Kinder begeistert waren über jedes kleine Bildchen, das wir irgendwo hin kleben konnten. 

Im Design sind meine Alben also ganz so wie früher gefertigt, als etwas für die Familie in Handarbeit selbst hergestellt wurde und das mit dem gewissen Charme von Handgemacht. 

Bis zum nächsten Post...


 






Donnerstag, 23. September 2021

 Kleine Geister ausschneiden...

 

 

 

 





Hallo meine lieben Blogfollower,
 
die Produktion für das Weihnachtsgeschäft ist in vollem Gange wie ihr sehen könnt.
Dies ist mein beliebtester Weihnachtsartikel, so dass ich einen großen Vorrat benötige. 
 
Übers Jahr habe ich schon erledigt, die kleinen Geister mit der Schere auszuschneiden. Nämlich immer dann, wenn ich nachts aufgewacht bin und nicht wieder einschlafen konnte. Dann schneide ich eben meine kleinen Geister mit der Schere aus. (Andere Menschen zählen Schafe um wieder einschlafen zu können, ich schneide Geister!) 

Dann sind es noch viele weitere Arbeitsschritte bis zum fertigen Artikel: der Filzzuschnitt, die Geister aufnähen, teilweise zusammennähen und mit Watte füllen, Rest mit Logo zunähen, Korken einschneiden, dann die fertigen Teile auf den Korken kleben und schließlich noch auf der Karte befestigen. Also jede Menge Arbeit steckt in so einem Teil bis es ganz fertig ist. Und vor allem echte Handarbeit.
 
Ich habe (zusammen mit einem Kind) für die kleinen "Weingeister" zwei passende Namen ausgesucht . Sie heißen jetzt "Frederik" und "Fridolin" und sind eine wunderbare Ergänzung zu einer guten Flasche Wein. Das ideale Weihnachtsgeschenk für Weintrinker und Weinkenner.
 
Und hier noch ein Link zu den kleinen Weingeistern in meinem Etsy-Shop.
 
Bis zum nächsten Post...


 


Sonntag, 8. August 2021

Fischverwertung für Kunst und Mittagessen

 


 

 
 



 

 
 Hallo meine lieben Blogfollower,
 
die Zeichnung von den drei Fischen habe ich in jungen Jahren gemacht. Es war die Zeit, als ich noch sehr an Kunst interessiert war und den Ehrgeiz hatte, gut zeichnen zu lernen. 
 
Fische sind ein gängiges Studienobjekt für Übungen im Zeichnen. Ich kann mich aber erinnern, dass Fische für mich mehr waren als übliche Zeichnungsobjekte. Ich habe Fische immer ungeheuer lebendig wahrgenommen und wollte diese Lebendigkeit in der Zeichnung auch rüberbringen.
 
Die Fische hatte ich fürs Wochenende auf dem Markt gekauft, damit ich sie ganz konzentriert und alleine zuhause zeichnen konnte. Als ich mit den Zeichnungen fertig war, sind die Fische natürlich schnell noch im Kochtopf gelandet.
 
Heute verwerte ich einfach meine frühen Zeichnungen für Gebrauchsgegenstände.
Auf diese Weise ist also das Tablett und ein weiteres meiner lindgrünen Rezeptebücher entstanden.
Die Schrift bei der Fische Zeichnung habe ich erst jetzt zur Verwendung für das Tablett ergänzt, denn ich finde es immer wunderbar wenn Bild und Schrift zusammenkommen. 
 
Irgendwie mag ich einfach den Retrostil, ist sicherlich nicht jedermanns Sache, muss ja auch nicht! Ich habe nur immer das Gefühl, dass darin eine schöne Wertigkeit liegt, die es auch zu bewahren gilt in diesen hysterischen, chaotischen Zeiten.

Das Rezeptbuch ist schon in meinem Etsy-Shop zu finden, das Tablett wird noch etwas auf sich warten lassen.
 
Bis zum nächsten Post...



 
 
 
 
 
 





Sonntag, 11. Juli 2021

 Schrebergarten, Hobby und Haustier...

 


Hallo meine lieben Blogfollower,
 
die Pandemie hat vieles verändert. Vieles im Negativen aber auch manches im Positiven.
 
Das Positive kann man vielleicht umschreiben mit "mehr zum eigentlichen Leben finden".
 
Angefangen mit Homeoffice, was vielen Menschen mehr Zeit für sich gebracht hat bzw. bringt, da lange Fahrtwege zum Arbeitsplatz wegfallen. Auch hatten viele Menschen sich ein Haustier, ein Hobby oder einen Schrebergarten zugelegt. So manche Menschen sind aufs Land gezogen in ein Haus, vielleicht mit Garten. Mehr Selbstversorgung durch den eigenen Garten war eine neue Option geworden. 
 
Ich habe drei neue lindgrüne Bücher für diese Aktivitäten entwickelt:
 
Einen kleinen Gartenkalender für Notizen über monatlich anfallende Gartenarbeiten. Denn es ist enorm wichtig für einen guten Ernte-Ertrag, zur richtigen Zeit die richtigen Arbeiten zu machen. Und diese Unternehmungen schriftlich festzuhalten für das nächste Jahr, ist sicherlich hilfreich um aus Fehlern zu lernen und immer besser zu werden was mit "grüner Daumen" oftmals umschrieben wird.   
 
Zweitens ein kleines Fotoalbum, ganz speziell für Fotos vom geliebten Hund. Auch wenn "Erinnerungsalbum" dabeisteht, sollte es nicht davon abhalten schon zu Lebzeiten des Hundes Fotos einzukleben. Dann wird es später mal ein echtes Erinnerungsalbum vom kleinen Welpen bis hin zum gebrechlichen, alten Hund mit dem man täglich Gassi geht.
 
Und das dritte Buch ist ein Notizbuch für (angehende) Schriftsteller. Es ist ja wie mit so viel kreativ-künstlerischer Produktion, man muss erst im Verborgenem unendlich viel gearbeitet haben um vielleicht irgendwann etwas daraus machen zu können. Um zu hoher Qualität zu kommen, die es erfordert um damit an die Öffentlichkeit zu treten. 
 
So war und ist auch die Pandemie für mich, Inspiration und Anregung für Neuentwicklungen, bzw. für neue Artikel in meinem Shop.
 
Bis zum nächsten Post...
 
 

Sonntag, 9. Mai 2021

Von Einem zum Anderen kommend...

 
 
 
 


Hallo meine lieben Blogfollower,

ich habe hier auf meinem Blog ein paar Monate pausiert, aber jetzt geht es wieder weiter mit neuen Posts.

Der Grund für die Pause war, dass ich intensiv beschäftigt war mit meinem Zweitshop KultspechtGermany. Es gibt jetzt dort im Vergleich zu vorher, ca. doppelt so viele Artikel. 

Es ist einfach ein sehr großer Aufwand neue Artikel zu entwickeln, Fotos machen, Texte schreiben, Keywords suchen, usw... das Beste dafür ist, intensiv zu arbeiten ohne Ablenkungen. Und wenn die Sache ein gutes Stück vorangekommen ist, dann kann man sich wieder um die anderen Baustellen kümmern.

Einer dieser neue Artikel sind Haarbänder im Streifendesign. Den Streifenjersey hatte ich bereits verwendet bei meinen kleinen Babystirnbändern mit Schleife. Und dieser Stoff hat mich dann angeregt auch Haarbänder in Erwachsenengröße zu machen. Ganz im Sinne "von Einem zum Anderen kommend". Die Haarbänder habe ich in der Methode schlicht und einfach gemacht, das war das Beste für diesen kräftigen Streifenjersey. Ich liebe gute Qualität als Rohmaterial und natürlich auch als fertige Artikel.

Bis zum nächsten Post....

 


Dienstag, 29. Dezember 2020

 Kleine lindgrüne Alltagshelfer


  

 





Hallo meine lieben Blogfollower,
 
Eigentlich bin ich zufrieden mit meiner entwickelten Methode einen weißen Fleck auf Kraftpapier aufzubringen und dann das Motiv darauf zu drucken. Bei den meisten Motiven sieht es gut aus, sie wirken etwas lässig und die Bücher haben Retro-Charme. Die Schrift und die Zeichnung sind lebendig, da auch der Zufall mit reinspielt. 
 
Nur mit meiner Serie von Rezeptbüchern war ich bisher unzufrieden. Ich habe sie nun überarbeitet, optimiert wie es so schön heißt. Sie haben nun auch ein Innenleben, was ich schon lange vor hatte zu machen. Und diese ursprüngliche Serie von Rezeptbüchern wird es auch weiterhin geben, jetzt verbessert um das Innenleben und auch mit Spiralbindung. Es sind eben andere Hefte, wo auch eine Personalisierung außen unter dem Motiv möglich ist, siehe Foto.
 
So eine Personalisierung ist bei den lindgrünen Büchern nicht möglich. Aufgezogen auf Karton bekommt das Papier eine Schutzfolie darüber, denn das helle Papier ist sehr empfindlich. Wäre ja schade, wenn beim Kochen und Backen das Buch Flecken bekommt
 
Mein Telefon/Adressbuch gibt es jetzt ebenfalls in beiden Varianten. Ich selbst verwende lieber das ursprüngliche Buch für mich privat. Es hat einfach mehr Künstler-Charme wie das Neue.

Ich bezeichne diese Bücher als kleine Alltagshelfer. Darauf bin ich gekommen, weil sie helfen sich gut zu organisieren. Es gibt zum Beispiel so unendlich viele Rezepte und Anleitungen oder von Freunden und Verwandten übernommene Rezepte. Diese Essenz von Lieblingsrezepten, gesammelt im Büchlein hilft es alle Rezepte schnell wiederzufinden.

Bis zum nächsten Post...